Gina Besio

gina-besio

In Niederuzwil – nicht weit von St. Gallen entfernt – aufgewachsen, bin ich vor einigen Jahren in die Ostschweiz zurückgekehrt. Hier kann ich mit meiner Tätigkeit beim Theater St. Gallen viel Gelerntes ausüben und weitergeben. Als Leiterin der Theatertanzschule und Yogalehrerin schätze und mag ich den Kontakt und die Bewegung mit Menschen verschiedenster Herkunft und in jedem Alter.

Nach meinem Kauffrau-Abschluss und anschliessender Bühnentanz- und Tanzpädagogikausbildung, tanzte ich in diversen Produktionen mit und realisierte eigene Tanztheaterstücke. Bis heute wirke ich mit Leidenschaft in spartenübergreifenden Kunstprojekten mit.

Yoga praktiziere ich schon seit mehr als zwanzig Jahren und bin auch nach meiner Yogalehrer-Ausbildung (Alliance RYS) laufend in Weiterbildung und im Austausch mit Lehrern. Meine Passion für’s Reisen, das Entdecken und Kennenlernen verschiedenster Kulturen und Lebensphilosophien machen mich stetig reicher an Erfahrungen, welche ich gerne in meine Yogaklassen einfliessen lasse.

Inspiration & Dank:
Autoren/Lehrer/Menschen: Pina Bausch, Verena & Berto Besio, Pema Chödrön, Marie Louise D’Amico, Richard Freeman, Michael Hamilton, Bea Hertig, B.K.S. Iyengar, Martina La Bonté, Renato Müller, Marta Munsó, Thich Nhat Hanh, Nadine Oehler, T. Krishnamacharya, Patrick Schilter, Patty Smith, Stephen Thomas, Guido Tuveri

Tanz Engagement

Nach Abschluss meiner Tanzausbildung hatte ich immer wieder faszinierende Möglichkeiten bei Tanzprojekten mitzuwirken

tanz-07

Die Erlebnisse als Tänzerin sowie die choreographischen Zusammenarbeiten, waren für meine Weiterentwicklung wegweisend.

tanz-06

2005: Monolog für viele von Martina la Bonté
2003: Body of Omnisphere von Martina la Bonté
2003: Der Farbenpalast aha!tanzt

tanz-05

2002: Jolly von Ariella Vidach
2000: Traumgesang von Sanna Kurtenbach
2000: Die Vogelfrauen / Solaris aha!tanzt

Tanz Choreographie

Die Erfahrungen bei den verschiedenen Tanz Engagements weckten in mir den Wunsch, mich an Projekte heranzuwagen, in welchen ich meine eigenen choreographischen Ideen einbringen konnte.

theater-06

Erfreulicherweise konnten im Laufe der Jahre die folgenden Tanztheaterstücke erfolgreich realisiert werden. Ein grosser Teil der aufgeführten Projekte sind nach einer intensiven Zusammenarbeit in Vorbereitung und Ausführung mit Nadine Oehler hervorgegangen.

theater-03

2011: Sepia Variation von und mit Gina Besio (Taf el Ente / ohm41)
2011: Sepia…noch’n Liedchen von und mit Gina Besio und Nadine Oehler
2010: tanzoder von und mit Gina Besio und Nadine Oehler  (Eröffnung Lokremise Wil)

theater-04

2009: Dance for tractor & more (Oil for Tractor / ohm41) von und mit Gina Besio und Nadine Oehler
2008 – 2009: Obacht von und mit Gina Besio und Nadine Oehler
2006: Galão von und mit Gina Besio und Nadine Oehler
2001: Tredonne von und mit Gina Besio, Nadine Oehler und Katharina Waldvogel